Faltboote Triton

Die Triton Advanced Serie ist eine überarbeitete Version für den europäischen Markt des russischen Faltbootkonzeptes Triton.

Die Advanced Ausführung bietet gegenüber der Basisversion folgende Vorteile:

Die Bootshaut ist absolut wasserdicht und kaltverschweisst (nicht nur genäht) und mit Kielstreifen versehen. Somit wird die Abriebsfestigkeit um ein Vielfaches erhöht.

Die Durchführung der Steuerleinen ist mit einem integrierten Auslassschlauch versehen. Die Steuerleinen sind aus absolut verzugfreiem Kevlarseil.

Die Federnasen der Steckverbindungen sind aus Edelstahl gefertigt, was die Korrosionsbeständigkeit, insbesondere bei Einsatz im Salzwasser, um ein vielfaches erhöht. Zudem sind die Federnasenköpfe etwas grösser, was die Bedienung vereinfacht.

Auf dem Deck wurden zusätzliche D-Ringe und eine Rundumleine angebracht, womit das Boot den französischen Bestimmungen zum Einsatz an der Meeresküste entspricht.

Es gibt keine undichte Firstnaht mehr, da das Deck aus einem Stück gefertigt wird.

Der Süllrand verfügt über zusätzliche Verstärkungen an den Hautausschnitten für die Spantenbeschläge. Ein Ausreissen wird dadurch nahezu unmöglich.

Der Packrucksack ist komfortabler ausgearbeitet, damit auch längere Transporte auf dem Rücken nicht zur Tortur werden.

 

Triton Boote benötigen viel Zeit zum Aufbau, je nach Bootstyp bis zu einer Stunde. Der Fummelfaktor ist relativ hoch und bei den meisten Modellen muss auch einiges an Kraft aufgewendet werden beim Zusammenbau. Wer diese Nachteile in Kauf nimmt, bekommt jedoch ein super Boot zu günstigem Preis. Bei unseren Testevents müssen die Boote erst aufgestellt werden, da es keinen Sinn macht, ein Boot zu kaufen, das man nicht selbst aufstellen kann, oder bei dem der Aufbau so mühsam ist, dass man es dann gar nie benützt.

 

Bei den Faltbootpreisen im E-Shop handelt es sich um reduzierte Spezialtarife bei Vorauskasse und Versand oder Abholung. Die Boote werden von uns vorgängig nicht kontrolliert und der etwas schwierigere Erstaufbau ist dem Käufer überlassen. Testfahrten sind kostenpflichtig.