p9180077
Kanadier

Den richtigen Kanadier zu finden, kann unter Umständen nicht sehr einfach sein, da es sehr viele verschiedene Marken und Modelle mit unterschiedlichen Fahreigenschaften gibt. Jede Kanumarke produziert gute und weniger gute Boote, sowie Spezialitäten für einen ganz bestimmten Einsatzzweck. Häufig sind die Modelle der verschiedenen Produzenten von den Fahreigenschaften her ähnlich, haben aber einen anderen Namen. Wir haben Produkte und Qualitäten der einzelnen Hersteller geprüft und verglichen und bieten Ihnen ein ausgesuchtes Sortiment von Booten ab Lager an. Falls sie ihr Boot gerne mit anderen Sitzen, anderem Süllrand oder zusätzlichen Einbauten hätten, nehmen sie bitte Kontakt mit uns auf. Unsere grossen Testevents im Frühjahr und die wöchentlichen Bootstestabende am Wohlensee ermöglichen Ihnen, mit Ihrem Favoriten eine Testfahrt zu machen. Ein Kanadier ist eine Investition für viele Jahre, gönnen Sie sich das Boot Ihrer Träume.

 

Kanadier Kategorien
Um die Übersicht zu vereinfachen, haben wir die Kanus in 3 Hauptkategorien eingeteilt. Mit sehr guter Paddeltechnik können Sie den Einsatzbereich Ihres Kanus um ein Vielfaches vergrössern. Das heisst ein Seekanadier kann problemlos auch auf einem einfachen Fluss eingesetzt werden, ist dort aber nicht so optimal wie ein Flusskanadier. Der Flusskanadier hat dafür keine Chance, auf dem See einen Seekanadier zu toppen. Auf jeden Fall lohnt es sich, eine professionelle Schulung zu absolvieren. Das Hauptziel unseres Kursangebotes ist es, ihnen mehr Spass und Sicherheit beim Paddeln zu vermitteln und Bootschäden vorzubeugen.

 

See
Schnelle, lange und spitze Kanus mit gutem Geradeauslauf und wenig Seitenwandhöhe, das heisst windunempfindlich aber beschränkt wellentauglich. Auch geeignet für grosse, ruhige Flüsse mit genügend Platz zum manövrieren. Am besten geeignet in laminierter Bauweise 17-19 Fuss. Sehr elegante Formen.

 

Fluss
Meistens universell einsetzbare Alleskönner, die in jedem Bereich einen Kompromiss machen und nirgends aussergewöhnlich stark sind. Jedoch sehr gut in der Handhabung, je nach Grösse für kurze bis lange Touren auf See, Kleinfluss und leichtem Wildwasser bis Schwierigkeitsgrad II-III.

Meist kürzere, leichte Boote 14-17 Fuss lang (400-520cm) und genügend Seitenwandhöhe um Wellen draussen zu halten und das Kanten auf dem Fluss zu ermöglichen. In allen Materialvarianten, meist mit flachem oder leichtem Rundboden und etwas Kielsprung für gute Wendigkeit.

 

Wildwasser
Kurze, extrem wenige Boote mit sehr viel Kielsprung, hohen Seitenwänden, schlechtem Geradeauslauf, sehr unterschiedliche Anfangs- und Endstabilität. Vom gutmütigen, grossvolumigen Kanu bis zum giftigen, wackligen Sportgerät ist alles möglich. Boote fürs Wildwasser sind immer mit grossen Auftriebskörpern auszurüsten, werden kniend gepaddelt und besitzen Schenkelgurten um im Boot optimalen Halt zu haben. Besser als Sitzbänke sind Boote mit Sattel, mit welchen auch die Eskimorolle besser funktioniert. Kapazität 1-2 Personen. Nebst den speziellen Wildwasserkanus, mit denen man auch Wasserfälle etc bis zum obersten Schwierigkeitsgrad befahren kann, gibt es auch traditionellere Kanuformen in dieser Kategorie, welche bis zum Schwierigkeitsgrad IV und auch auf ruhigeren Strecken eingesetzt werden können. Empfohlenes Material: Royalex, Twintex, PE.